Shadowrun 5 Core Rulebook Review

For english version of this review scroll down

SR5 Core RulesZunächst möchte ich den Leuten von Catalyst Games dafür danken, dass ich die Chance erhielt, ein Review zu Shadowrun 5 schreiben zu können. Meine erste Shadowrun-Runde als Spieler habe ich 1992 erlebt, als gerade die Zweite Edition herauskam. Seitdem spiele ich in zwei Gruppen, eine davon eine Mischung aus zweiter und dritter Edition, eine in der vierten Edition. Das Erscheinen einer neuen Version von Shadowrun ist für mich eine große Nummer und seit der ersten Ankündigung war ich aufgeregt und neugierig auf dieses Buch … naja auch wenn ich es derzeit nur in digitaler Form vorliegen habe.

Die fünfte Edition ist geprägt von einerseits vielen bekannten Dingen, aber auch Änderungen und Neuerungen, die sowohl für Hardcore-Spieler als auch Neulinge interessant sind.

Kleiner Zeitsprung

Das Jahr ist 2075, nur drei Jahre später als zum Start von Shadowrun 4. Ich hab danach gesucht, aber im neuen Regelwerk keine Zeitlinie gefunden, welche die Geschichte der letzten Jahre einfach zusammenfasst. In den Texten sind aber jede Menge Hinweise zu den Geschehnissen verstreut.

Layout

Das Layout hat eine komplette Überarbeitung wiederfahren. Farblich ist es überwiegend in rot, schwarz und weiß gehalten. Interessante und wichtige Infos, z.B. Würfelregeln und Erfolgsproben, sind in gesonderten Boxen hervorgehoben, so dass man diese schnell wiederfindet. Dies ist besonders für Spielleiter von Interesse, die sich nicht so sehr mit den Regeln auskennen, wobei ich dazu immer sagen „Know your turf!“. Auch Boxen mit Beispielen, z.B. zur Charaktererschaffung, sind deutlich häufiger zu finden als noch in der vierten Edition.

Charakter-Erschaffung

Die Erschaffung von Charakteren ist einer meiner liebsten Beschäftigungen im Spiel. Manchmal habe ich eine Idee für einen Charakter und verbringe ein paar Stunden damit, diesen nach den Regeln auszuschmücken. Dabei habe ich bislang entweder das Buildpoint- oder Karmasystem verwendet, das alte Prioritätensystem war mir zu starr. Mit Shadowrun 5 erlebt dieses ein Revival, allerdings wurde es hier und da etwas ausgeschmückt. Man kann 5 Prioriäten vergeben, und je nachdem wo man seine Prioritäten setzt, erhält man gewisse Vorzüge. Beispielsweise kann man die Rasse „Mensch“ auf einer höheren Priorität wählen und kriegt dafür zusätzliche Spezialattributspunkte, die man z.B. auf Magie, Resonanz oder Edge verteilen kann. Bei Magie kann man in der höchsten Priorität von einer automatischen Magiestufe von 6 als auch von zwei magischen Fähigkeiten auf Stufe 5 profitieren. Klingt doch schonmal spannend!
Ich denke, dass in einer Neuauflage des Kompendiums weitere alternative Charaktererschaffungsmethoden zurück kommen werden, bis auf weiteres sind wir jedoch auf das Prioritätensystem festgelegt.

Limits

Success TestsEine der größten Änderungen in SR5 ist die Einführung von Limits. Dies sind neue Werte, die entweder aus bestehenden Attributen abgeleitet oder von Ausrüstungsgegenständen, die benutzt werden, bereitgestellt werden. Limits repräsentieren den maximalen Erfolg, den man bei einer Probe erzielen kann. Bislang hat man einfach eine Anzahl an Würfeln geworfen, die aus dem Wahrnehmungs- und dem Intuitionswert bestehen, und die dabei erzielten Erfolge konnten voll angerechnet werden. Nach SR5 ist dies durch das Mental-Limit beschränkt, welches durch eine Formel errechnet wird, in die Attribute wie Logik, Willenskraft und Intuition einfliessen. Ausrüstungsgegenstände besitzen einen Genauigkeitswert, welcher als Limit herangezogen wird (ein Meister-Scharfschütze wird mit einem schlechten Jahrmarktsgewehr auch Probleme haben, sein Ziel zu treffen).

Persönlich mag ich diese Regel, da sie etwas mehr Realität in das Spiel rein bringt. Leute, die gern mit großen Würfelpools jonglieren, werden allerdings eher enttäuscht sein.

Magie, Matrix und Riggen

Auch zu diesen Themen gibt es jede Menge zu berichten, jedoch möchte ich an dieser Stelle nicht so sehr ins Detail gehen. Allgemein möchte ich sagen, dass die Anpassungen hier in das Gesamtbild von SR5 gut hineinpassen.

Zusammenfassung

Shadowrun 5 ist die nächste Evolutionsstufe im SR Universum. Es wird an vielen Stellen, z.B. der Charaktererstellung, unnötige Komplexität entfernt, zur selben Zeit führt die Einführung von Limits zu mehr Realismus. Ich freue mich schon auf meine erste Shadowrun 5 Spielrunde!

ENGLISH VERSION

First of all I would like to thank the guys at Catalyst to give me the chance to write this review about the newest version of the Shadowrun core rules. I started playing this game in 1992 when the second edition was just released and played it straight to this day in two groups (one group covering a mixture of second/third edition and another the forth edition) so the start of a new edition is a big step and made me anxious to get a look on this new piece of … well now digital … paper.

It’s the fifth iteration of Shadowrun, and it has many new as well as familiar things to offer to hardcore and new players at the same time.

A small leap ahead in time

The year is 2075, so it has been another three years since the release of Shadowrun Fourth Edition, which started to take place in 2072. Different to previous releases I haven’t been able to find a detailed time table concerning the last couple of years, so I guess I have to look for that again. 😉

Layout

The entire layout received a major overhaul. Colors are mostly covered in red, black and white. Important rules like how to make success tests are encapsuled in special boxes to highlight them. This makes it more easy to find important rule stuff when, which is especially helpful for game masters which are not too familiar with the rules (though I recommend to every game master out there: „Know your turf!“.

Also example boxes for the respective section are more common than in previous editions of Shadowrun.

Character Generation

Character Generation is one of my favorite parts of the game. Sometimes I find myself whip up a character just for fun because I had some nice idea. In Shadowrun 4 most of the time I used either build point or karma system to do that, usually never the old priority system. In SR5 the priority system strikes back, but with a more streamlined touch. You get to choose between 5 tiers for things like ressources, attributes, race and magic, but the higher you choose the more you get in certain tiers. For example: choosing a common race like humans in a higher tier grants you special attribute points to use on things like magic, resonance or edge, or top tier magic gets you an automatic magic attribute of 6 and two magic-related skills on 5. The generation matrix helps new players to create a character in a short amount of time. I believe that in a new version of the Companion alternate character generation methods will be reintroduced, but right now that is the only method to get a character into the Shadows in SR5.

Limits

Success TestsOne of the rule concepts of SR5 is the introduction of limits. Those are new values generated from inherent attributes or based on the equipment you use, and those represent the amount of hits you can achieve when doing success tests. For instance, you want to do a perception test, in SR4 done by rolling a number of dice equaling your perception skill and the intuition attribute. This hasn’t changed but there is a maximum limit on possible success hits based on your mental limit which is based on a formula including logic, willpower and intuition attributes. Equipment like your average gun has an accuracy value which will be used as limit to represent the quality of your equipment (even the best sharpshooter can’t hit very well with bad equipment).

Personally I think it’s a good rule though I think some people who prefer to handle big dice pools might be a bit disappointed with it.

Magic, The Matrix, Rigging and more

A lot of changes to the magic rules, rigging and especially the matrix will make up a good part of the book. I will not go into details here, but they fit nicely in the big picture.

Summary

Shadowrun 5 is the next evolutionary step in the Shadowrun Universe. It removes complexity where it was unnecessary and at the same time gives a little bit more sense to some handlings with the introduction of limits. I look forward to play the first round of SR5 with my regular group!

Ein Gedanke zu „Shadowrun 5 Core Rulebook Review“

Schreibe einen Kommentar